Klärungshilfe nach Dr. Thomann

Klarheit geht vor Schönheit und Harmonie.
Vergangenheit verstehen – Gegenwart klären – Zukunft planen

Die Methode der Klärungshilfe ist von dem Schweizer Psychologen Dr. Christoph Thomann entwickelt worden. Dr. Thoman hat Psychologie an der Universität Fribourg (Schweiz) studiert und seine Promotion am Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg gemacht.

„Wer kennt sie nicht, die unterschwelligen Aggressionen in Arbeitsgruppen, eskalierende Auseinandersetzungen zwischen Chefs und Mitarbeitern, das Verstummen wichtiger Mitglieder in Gremien. In solchen verfahrenen Situationen braucht es entschlossene Klärungshilfe von außen.
Zitat Dr. Thomann

Sie ist eine eigenständige Methode der Mediation bzw. auch der Wirtschaftsmediation. Das Ziel dieser Methode ist, in einem Konflikt zwischen den zerstrittenen Personen bzw. Parteien Klarheit bezüglich der Fakten und auch bezüglich der Gefühle zu schaffen. Darauf aufbauend soll eine tragfähige Lösung gefunden werden.

So lautet der Leitgedanke daher: „Vergangenheit verstehen – Gegenwart klären – Zukunft planen“.

Haupteinsatzfeld der Methode sind vor allem innerbetriebliche Konflikte. Ein Mediator, der nach dieser Methode arbeitet, nennt sich Klärungshelfer.

Im Gegensatz zu anderen Mediationsverfahren unterscheidet sich die Klärungshilfe in mehreren Punkten:

  • Es gibt keine einzelnen Vorgespräche mit den Konfliktparteien, um unvoreingenommen ersten Schilderungen der Beteiligten in Anwesenheit der anderen begegnen zu können. Nur mit der am Konflikt beteiligten obersten Führungskraft werden Vorgespräche geführt, um eine Atmosphäre des Vertrauens auch in schwierigen Gesprächsphasen schaffen zu können.
  • Schwierige im Konflikt beteiligte Gefühle wie Wut, Hass, Ärger, Hilflosigkeit und Ohnmacht usw. und die aus ihnen resultierenden Haltungen und Handlungen wie Unversöhnlichkeit, Ignoranz, Kälte und Geringschätzung usw. haben bei der Klärungshilfe eine besondere Bedeutung, um diese zu verstehen und dann zu deeskalieren.
  • Es gibt keine vorab festgelegten Gesprächsregeln, um unmittelbar mit den Gefühlen der Beteiligten in Kontakt zu kommen.

Ziele einer Klärungshilfe

  • Nach dem Motto: „Klarheit geht vor Schönheit und Harmonie“ sollen Situationen geklärt und emotionalen Hintergründe aufgedeckt werden.
  • Menschen sollen befähigt werden, (wieder) sachlich und möglichst produktiv zusammenzuarbeiten.
  • Die Fähigkeit zum direkten Kontakt der Beteiligten soll gefördert werden.
  • Klarheit wird als Voraussetzung für wirklich funktionierende Lösungen gesehen.

Klärungshilfe wirkt nachhaltig, weil die Beteiligten lernen, selbst und miteinander Lösungen zu entwickeln. Auch präventiv zur Teamentwicklung kann die Klärungshilfe eingesetzt werden.

Unser Angebot

Hans-Jürgen Lenz (Freiburg) ist zertifizierter Klärungshelfer (Dr. C. Thomann)  und Werner Moser ist Konflikttrainer und Coach. Sie arbeiten seit 1991 – häufig gemeinsam – im Bereich Konfliktmanagement und haben in vielen Teams Frieden, gegenseitiges Verständnis oder mindestens ein gegenseitiges Wahrnehmen von Gefühlen und Interessen bewirkt. Das sind wichtige Grundlagen für effektive Kommunikation und effektives, gemeinsames Handeln.

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter folgendem Link:

Siehe Konfliktmanagement, Klärungshilfe und Mediation

Klärungshilfe Klärungshelfer | Balance Unternehmensberatung


top